About Nubia

 

Wurftag:                                         
5. August 2003

 

Todestag:

11. Juni 2013

Züchter:
Ina Rogošic-Blagojevic
Ayaba Rhodesian Ridgebacks (HR)

Röntgenuntersuchung Hüfte, Schulter, Ellbogen:
Hüfte A, Schulter und Ellbogen frei

Gebiß:
Vollzahniges Scherengebiß

Größe und Gewicht:
Größe 63 cm, Gewicht 34 kg

Zuchtzulassung:
DZRR (D)

Nubia hatte eine extrem starke Bindung zu mir und liebte es, rund um das Haus in meiner Nähe zu sein. Sie war zunächst reserviert gegenüber Fremden, aber tolerierte sie. Durch ihre Liebe zum Futter und grenzenlosen Appetit war ich gezwungen, ihr Gewicht zu kontrollieren. Ich musste sie beim Fressen im Auge behalten, damit sie nicht zusätzlich Hintzas Portion klaute. Sie war ein sehr guter Wachhund und ich hätte sie nicht herausgefordert!

 

Da Nubia die kleinste Bewegung erfasste und immer bereit war, einer Spur nachzugehen und die Verfolgungsjagd aufzunehmen, war man gezwungen, sie sehr genau zu beobachten. Durch positive Bestärkung, Übung und Geduld reifte sie zu einem großartigen Begleiter heran.  Sie war mein lustiges Mädchen. Als erstes "sang" sie mir morgens ein Lied darüber, wie wundervoll das Leben ist.

 

Wenn wir zu einem Spaziergang aufbrachen, machte ich mich jedesmal über sie lustig, weil sie einfach so freudig war, dass es anomal erschien. Sie führte Freudentänze auf, sprang mit allen Vieren in die Luft, wedelt mit dem Schwanz und gab merkwürdige Laute von sich. Hintza und Nubia passten sowohl vom Phänotyp als auch vom Wesen sehr gut zusammen. Sie ergänzen sich gegenseitig und Nubia war genau die Hundepersönlichkeit, die unser Rudel vervollständigte.

 

 

 

Date of birth:                                         
August 5, 2003

 

Date of death:

June 11, 2013

Breeder:
Ina Rogošić-Blagojević
Ayaba Rhodesian Ridgebacks (HR)

X-ray examination of hips, elbows, shoulder:
Hips A, shoulder and elbows free

Dentition:
Scissor bite, full dentition

Size and weight:
Height 63 cm, weight 34 kg

Breeding exam:
DZRR (D)

Nubia was extremely attached tome and preferred to stay close to me around the house. She was reserved with strangers, but tolerated them.

 

Due to her love of food and endless appetite I always had to watch her weight and stay close to prevent her from stealing Hintza's share. She was a very good watch dog and boy you better did not try her!

 

Always alert for movement and willing to track and chase one was forced to watch her very carefully. By means of positive reinforcement, training and patience Nubia matured into a great companion.

 

She was my funny girl. First thing in the morning was to "sing a song" about how wonderful life was. When we went for a walk I always mocked at her and said that "she was just too happy to be normal".

 

She danced with joy, all four legs in the air, wagging the tail and uttering strange sounds. Hintza and Nubia were very well matched in conformation as well as temperament. They complement one another and Nubia was just the piece that made our pack whole.